1600X2000 Winter21 074B

Oder zögerst Du noch und fehlt Dir noch ein kleiner Schubser, um Dich ins eiskalte Vergnügen zu stürzen? Wir haben uns umgehört, wie sich Winterbaden anfühlt und welche Effekte es hat. Außerdem haben wir einige Hinweise gesammelt, worauf man achten sollte, wenn man sich in die eisigen Fluten wagt.

Immer mehr Menschen wagen es und begeben sich in den Wintermonaten in die kalten, dunklen Fluten von Seen und Meeren. Das Gefühl, wenn der Körper ins kalte Wasser gleitet und davon umschlossen wird, lässt sie nicht mehr los. Fast entsteht eine Art Sucht nach dem Effekt, der den Körper nach dem Baden durchströmt.

 

Manche sagen schlicht, sie fühlen sich wie neu geboren, wenn sie aus dem kalten Wasser kommen. Ein unglaublicher Energieschub elektrisiert den Körper. Das Pulsieren und Prickeln danach sind fast eine Art von Rausch, der jeden Nerv vom kleinen Finger bis zum kleinen Zeh durchdringt.

 

Winterbaden ist nicht einfach nur „just for fun“: Das eisige Bad ist tatsächlich gut für die Gesundheit.

1600X2000 Winter21 074A

Man liest und hört vieles über die konkreten, messbaren Effekte, die Winter- oder Eisbaden bringt. Sicher sagen lässt sich, dass der Blutdruck steigt und die Herzfrequenz sinkt, wenn der Körper ins eisige Wasser eintaucht. Hierdurch werden u. a. Stresshormone aktiviert, die wiederum das Immunsystem auf Trab bringen. Es ist jedoch noch nicht erwiesen, dass Winter- oder Eisbaden generell gesünder und fitter macht.

 

Viele Winterbader beschreiben, dass sie die beim Winter- oder Eisbaden ausgeschütteten Endorphine geradezu in eine Rausch versetzen. Hierdurch entsteht ein Glücks- und Wohlgefühl. Häufig tun sich Leute auch zum Winterbaden zusammen. Das stärkt Beziehungen und sorgt für ein Gemeinschaftsgefühl. Fazit: Winterbaden hat eine ganze Reihe von günstigen Effekten, für Körper und Seele.

1600X2000 Winter21 073C

Neu beim Winterbaden? Dann gibt es einiges, worauf Du unbedingt achten solltest: Am besten gelingt der Einstieg, wenn noch Wärme in der Luft liegt. So kannst Du Deinen Körper langsam an das kalte Wasser gewöhnen und vermeidest einen regelrechten Kälteschock.

 

Ganz allgemein gilt ja beim Baden: Am besten nie allein! Beim Winterbaden ist das aber ganz besonders wichtig – vor allem für Anfänger. Ungeübtere hyperventilieren nämlich manchmal und können durch die Kälte die Kontrolle über ihre Atmung verlieren. Im schlimmsten Fall kann das zur Ohnmacht führen.

 

Ganz wichtig ist eine Mütze. Den Kopf immer über Wasser halten, ist ein weiterer Rat. Die Blutgefäße im Kopf ziehen sich nicht wie im restlichen Körper zusammen. Deswegen kühlt der Kopf schneller aus. Halte den Kopf immer über Wasser und denke an die Mütze. So kannst Du den Wärmeverlust verringern.

1000X1000 Winter21 076 A

Wusstest Du schon, dass Du Dein Kühl-/Wärmekissen mit Traubenkernen füllen kannst?

 

Traubenkerne halten Kälte und Wärme nämlich besonders gut. Ein Vorteil, wenn Du Dir bei Muskelschmerzen oder Verspannungen damit etwas Gutes tun möchtest. Durch die Kerne erhalten die Kissen auch ein angenehmes Gewicht, das beruhigend wirken kann.

Traubenkerne hier kaufen